Hanseatisch, und vom Feinsten

Die Parkresidenz Rahlstedt, geführt wie ein Hotel der gehobenen Klasse, erkennt man an den hanseatisch-schlichten vier Gebäuden aus hartgebrannten, braunroten Ziegeln. Durchschreitet man den Eingang merkt man schnell: Hier wird mit Raum nicht gegeizt, hier wird mit ihm etwas geschaffen. Der Raum ist hell, gut gegliedert, vor allem aber farblich und von den Materialien her überzeugend gestaltet.

Viele Vorzüge des Hauses erschließen sich schon nach den ersten Metern: der Wintergarten und danach die Oase des Innengartens mit einer großen Linde und einer alten Eiche, links von der Halle das Café und das Restaurant, rechts die Bar, unter allem der rote Teppichboden – das alles zeigt Entgegenkommen und Wärme...

Zurück zur Residenzen-Übersicht